Kärcher S550

Kärcher S550

Kärcher S550. Die kleine Kehrmaschine für Flächen ab 30m². Flächenleistung bis zu 1600m²/h. 16 l Auffangbehälter. Leichte Anwendung. Ein Nützlicher Helfer.

Sie gehört zu den kleineren Kehrmaschinen.Kärcher S550 Der Einsatz der Kärcher S550 ist wirtschaftlich bei einer Flächengröße ab 30m². Der Schubbügel besitzt eine doppelte höhen Verstellung. Diese Maschine ist mit einer kräftigen Kehrwalze und einem Seitenbesen ausgestattet. Trotz der geringen Größe der Kärcher S550 fasst der Auffangbehälter 16l. Das Gehäuse besteht aus robustem, Kärcher Handkehrmaschine S550bruchfestem Kunststoff. Sie ist leicht zu schieben und äußerst wendig, wie schon erwähnt gehört sie zu den kleinen Kehrmaschinen des Hauses Kärcher allerdings schafften Sie mit ihr trotz einer Arbeit Breite von nur 55 cm 1600m²/h. Dieses Gerät ist hervorragend geeignet für kleine Flächen mit durchschnittlicher Verschmutzung. Wer allerdings einen Hof oder ähnliches zu pflegen hat sollte besser zu einem größeren Gerät greifen. Dadurch das die Kärcher S550 nur einen Seitenbesen besitzt können Sie sie in einer Richtung an Wänden und Kanten entlangfahren. Dieses stellt allerdings auf graden Flächen kein Hindernis dar. Alles im allen ist diese Kehrmaschine ist ein zuverlässiger Helfer rund ums Haus für en normal Anwender. Die Kärcher S550 ist handlich und leicht zu bedienen. Mit ihr wird fegen zum Kinderspiel.

*Zum Angebot auf amazon

Kärcher S550

Max. Flächenleistung 1.600 m²/h
Empfohlen ab einer Fläche von 30 m²
Arbeitsbreite mit Seitenbesen 550 mm
Kehrgutbehälter 16 l
Anzahl Seitenbesen 1 Stück
Gewicht 11 kg
Abmessungen (L x B x H) 602 x 538 x 215 mm

Wie bei jeder Maschine sind ihr Grenzen gesetzt. Damit die Besen arbeiten ist es notwendig, dass sie den Boden berühren. Wird das Gelände zu uneben, kann die Maschine nicht ordentlich arbeiten. Ist das Gelände ungeeigneten drehen sich die Räder nicht genügend, welches einen stillen Stand der Kehrbesen bedeutet. Wie bei den Besen gibt es eine Fülle von verschiedenen Kehrmaschinen. Sie unterscheiden sich nicht nur in Form und Größe, sondern auch von den verwendeten Borsten. Die verwendeten Materialien sind Ausschlag gebend für was es verwendet werden soll. Dieses gilt auch für die Kärcher S550. Da eine Kehrmaschine eher für den Außen Bereich gedacht ist, werden die Besen auch mehr für diesen ausgelegt. Straßen Schmutz stellt andere Anforderungen an die Borsten als feiner Hausstaub. Für Feinstaub sollten die Borsten möglichst fein und weich sein. Diese sind dann aber nicht in der Lage groben Schmutz aufzunehmen. Zu grobe Borsten im Gegensatz dazu gleiten einfach über feinen Staub drüber weg. Auch beim Fegen von Schnee werden ihr schnell die Grenzen gezeigt. Das Räumen im Winter stellt sehr hohe Ansprüche an solch ein Maschine. Das Fegen von Schnee ist nur bei wenig Neuschnee zu empfehlen. Ab einer gewissen Schneehöhe ist es gänzlich unmöglich. Da können in den meisten Fällen nur noch Motorkehrmaschinen ein vernünftiges Ergebnis liefern. Diese sind dann allerdings fast unschlagbar bei den handgeführten Maschinen. Wenn Sie mit der Kehrwalze nicht weiter kommen können Sie bei den meisten Modellen Zusatz Geräte montieren, wie Schneeschild oder Fräse. Die Kärcher S550 ist für den normalen Schmutz gedacht. Gehweg reinigen oder ähnliches. Auch bei Baustellen Schmutz ist sie oft überlastet. Aber sie ist ausreichend für den normalen Gebrauch den jeder kennt. Das Wöchentliche Fegen erleichtert sie um ein Vielfaches. Schnell werden sie dieses Gerät zu schätzen wissen. Sie sind um ein vielfaches schneller als mit einem herkömmlichen Besen. Das Fegen ist weniger ermüdend. Jetzt wird so Macher sagen, dass Fegen nicht grade zu den Anstrengenden Aufgaben gehört. Das stimmt. Aber mir ist es viel zu langweilig und monoton. Ich empfinde es lästige und greife gern zur S550 von Kärcher. Neben der Zeit Ersparnis macht es mir viel mehr Spaß mit solch einen Gerät zu arbeiten. Die Motivation ist grösser. Es ist erfreulich zu sehen wie schnell die Fläche gesäubert ist, durch einfaches Schieben wie beim Rasenmähen.